5 Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing

Veröffentlicht
Geschätzte Lesezeit
4 Minuten, 5 Sekunden

E-Mail-Marketing - ein alter Hut, der noch immer passt!

Obwohl sich inzwischen zahlreiche neue Kommunikationskanäle (Social Media, Influencer Marketing, usw.) etabliert haben und der E-Mail schon vor Jahren das Aus prophezeit wurde, nutzen wir sie noch heute. Laut (link: link: (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/204272/umfrage/nutzung-des-internets-fuer-versenden-empfangen-von-e-mails-in-deutschland/ text: Statista) sogar mehr denn je.

Was macht E-Mail so erfolgreich?

Ganz einfach, E-Mail-Marketing ist der effizienteste Weg mit deinen Kunden direkt in Kontakt zu treten. E-Mails lassen sich kostengünstig erstellen, versenden und ermöglich eine zielgruppenspezifische Kundenkommunikation. Inzwischen gibt es viele Anbieter von kostenlosen Newsletter-Tools, mit welchen du auch ohne technischem Knowhow werbewirksame E-Mails gestalten kannst.

6 Tipps für erfolgreiches Newsletter-Marketing

Was ist dein Werbeziel?

Bevor du mit dem Schreiben deiner E-Mails beginnst, solltest du dir überlegen was du damit erreichen willst? Hier ein paar Beispiele:

  • Verkauf von einem bestimmten Produkt
  • Kundenbindung festigen
  • Feedback einholen und Service verbessern
  • Wissen vermitteln
    Je nachdem, welche Ziele du verfolgst, solltest du deine E-Mails inhaltlich gestalten. Mit einer durchdachten Strategie hast du die Chance, deine Kunden langfristig zu binden.
    Hier kannst du aus dem Vollen schöpfen. Verschicke nicht einfach nur einen gewöhnlichen „Newsletter“, sondern verschicke Begrüßungsmails, Dankeschönmails, Geburtstagsmails, Grüße zu Weihnachten, Ostern, Muttertag usw., Warenkorbabbrecher-Mails, Gutscheine, Veranstaltungstipps oder -einladungen. Nutze die gesamte Bandbreite.

Der erste Eindruck zählt!

Dieser fängt bereits in der Betreffzeile an. Bring den Zweck deiner E-Mail knackig auf den Punkt. Wenn dein Titel die Kunden nicht neugierig macht, kann es sein, dass deine E-Mail, ohne geöffnet zu werden, im Papierkorb landet. Um die Öffnungsrate deiner E-Mails zu erhöhen, sollte die Betreffzeile maximal 40 Zeichen umfassen und mit den wichtigsten Keywords beginnen. Auf Sonderzeichen und Symbole solltest du verzichten, da diese nicht von allen Mail-Diensten korrekt angezeigt werden und auf viele User abschreckend wirken. Der Platz in der Betreffzeile ist kostbar, deshalb solltest du ihn nicht mit dem Namen des Absenders oder Empfängers verschwenden. Die Erwähnung des Wohnortes des Empfängers wiederum hat positive Effekte auf die Öffnungsrate.

Content ist King. Aber Sichtbarkeit ist Queen!

Hat dein Betreff überzeugt und die E-Mail wurde geöffnet, hast du die erste Hürde geschafft. Jetzt ist es wichtig deinen LeserInnen nützliche und hilfreiche Informationen zu bieten. Verwende aber keine zu langen Texte, denn es wird immer weniger gelesen. Nutze stattdessen Bilder, um Emotionen zu wecken. Du kannst auch mit dynamischen Inhalten arbeiten und animierte Gifs integrieren. Folglich kommt mehr Dynamik in deine E-Mails und deine Klickrate wird es dir danken. Spreche deinen Empfänger im Text mit seinem Namen an. Dadurch fühlt sich der Leser persönlich angesprochen und es entsteht eine tiefere Vertrautheit. Denke auch daran, einen „Call To Action“ (CTA) einzubauen. Dieser ist natürlich abhängig von deinen Werbezielen.

Skeptiker von E-Mail-Marketing behaupten gern, dass viele Empfänger von den E-Mails genervt sind und diese einfach löschen oder wieder abbestellen. Genervt sind die Empfänger aber nur von langweiligen E-Mails, die schlecht informieren. Regelmäßige Newsletter erhöhen die Wahrnehmung deines Unternehmens. Du musst nur darauf achten, dass deine Inhalte zum Interagieren animieren und nicht zum Abmelden.

Anforderungen an den Newsletter Anbieter?

Wenn du dich für eine Strategie entschieden hast benötigst du noch ein professionelles Tool, mit dem du deine E-Mails versenden kannst. Abhängig von deinen Zielen, monetären Möglichkeiten und technischen Voraussetzungen ergeben sich verschiedene Anforderungen, die ein professioneller Anbieter erfüllen sollte. Hier ein paar Beispiele:

  • Preis
  • Sicherheit und Datenschutz (DSGVO)
  • Einfache Erstellung und Bearbeitung von E-Mail Vorlagen
  • Analysen
  • A/B Tests
  • Personalisierung
  • Anzahl von Mails, die versendet werden können

Bekannte Anbieter sind Sendinblue, Cleverreach, Rapidmail, GetResponse und Mailchimp. Bei der Auswahl eines Unternehmens solltest du dir die Zeit nehmen, die Preise und Features miteinander zu vergleichen.

Wie komme ich zu Newsletter Abonnenten?

Der Aufbau eines Verteilers ist essentiell für das E-Mail-Marketing. Wichtig dabei ist, die Zustimmung der Personen einzuholen, an die die Emails versendet werden sollen. Dies ist nicht ganz so einfach. Über Gewinnspiele, Rabattcodes oder einem Anmeldeformular auf deiner Webseite kannst du versuchen neue E-Mail-Adressen zu sammeln. Um Personen auf deinen neuen Newsletter aufmerksam zu machen, kannst du diesen auch auf Social Media bewerben.

Sind meine E-Mails erfolgreich?

E-Mail-Marketing ist ein Prozess. Um Fehler zu vermeiden, solltest du Testmails versenden. So kannst du prüfen, ob der Newsletter korrekt angezeigt wird. Dabei ist es wichtig die Nachricht auch auf Smartphones und Tablets zu testen. Auch der richtige Zeitpunkt der Aussendung kann die Öffnungsrate beeinflussen. Da jedes Unternehmen eine andere Zielgruppe besitzt, gibt es keine allgemein gültige Regel. Versuch dich in deine Zielgruppe hineinzuversetzen und probiere verschiedene Zeiten aus.
Mit Hilfe von Tracking, Auswertungen und Tests kannst du herausfinden, welche E-Mails am häufigsten geöffnet und welche Links angeklickt werden.

Mach dich fit für den direkten Dialog mit deinen Kunden!

profile-100x100.png
Julia Hieger
Online-Marketing & Social Media // Julia ist deine Ansprechpartnerin für die Gestaltung deines Auftritts in den sozialen Medien. Sie unterstützt dich bei der Vergrößerung deines Netzwerkes und der Betreuung deiner Community.

Bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter:

Mit Übermittlung (Klick auf den Button) stimme ich der elektronischen Verarbeitung und Speicherung meiner angegebenen Daten zum Zweck des Newsletterversands zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Schutz deiner Daten ist uns wichtig! Ausführliche Informationen zum Datenschutz erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzeinstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und bestimmte Funktionen bereitzustellen. Hier können außerdem bestimmte externe Dienste aktiviert oder deaktiviert werden.
Notwendig
kirby_session

Dieses Cookie wird zur Anmeldung im Redaktionssystem dieser Website benötigt. Wenn sich jemand anmeldet, wird hier die Zuordnung zum Benutzer gespeichert.

privacysettings

Dieses Cookie speichert die vom Besucher gewählten Datenschutzeinstellungen.

Statistiken
Google Analytics (ga)

Google Analytics erfasst Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.